Insel Hiddensee

Die kleine Schwester von Rügen

Die Sonneninsel begeistert mit ihrer sehr abwechslungsreichen Landschaft, der reizvollen Natur und den langen verträumten Sandstränden.

Insel Hiddensee

Rügen bietet eine Vielzahl an Unternehmungen. Die Insel Hiddensee ist eine der beliebtesten Ausflugsziele und wird auch gern "Perle Rügens" genannt. Hiddensee ist Teil vom berühmten Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Lassen Sie sich begeistern von der malerischen und traumhaften Natur sowie vielen kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten, die die Region zu bieten hat.

Wissenswertes zur Insel Hiddensee

Auf der 17 Kilometer langen Insel Hiddensee werden Sie zwar viel sehen und erleben, dabei aber auch genügend Abstand vom Alltag bekommen und eine wunderbare Ruhe genießen. Autos und Schnellstraßen? Fehlanzeige auf der Insel Hiddensee. Sie liegt unmittelbar vor der beliebten Schwesterinsel Rügen in der Ostsee und ist lediglich durch eine Sandbank getrennt. Sie erreichen Sie zum Beispiel von Stralsund aus mit der Fähre. Der hügelige Norden der Insel, dessen höchste Stelle der Dornbusch ist, liegt mehr als 70 Meter über dem Meeresspiegel, während der Süden nur einige Meter aus dem Meer herausragt und von Dünen, Weide- und Heidelandschaften geprägt wird. Im Nordosten der Insel befinden sich zwei drei Kilometer lange Sandhaken. Die Rede ist vom Alten Bessin und Neuen Bessin. Von Wasser umgeben ist die ursprüngliche Insel Hiddensee der perfekte Ort für Romantiker und Naturliebhaber. Sie bietet eine Vielfalt an traumhaften Immobilien. Schauen Sie sich die Angebote an und werden Sie Eigentümer eines faszinierenden roten, reetgedeckten Hauses, das Ihnen einen grandiosen Blick auf die Ostsee bietet.

Die Sehenswürdigkeiten der Insel Hiddensee

Nationalpark

Inselparadies für Mensch und Tier

Unternehmen Sie einen Ausflug in den Nationalpark, der ungefähr zur Hälfte die offene Ostsee ausmacht. Dies ist unter einer Führung möglich. Hiddensee ist dessen größte Insel. Der Nationalpark besitzt eine sehr artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Sie können beispielsweise Kegelrobben, Schweinswale, Mufflons, Seeadler und Rehe beobachten, mit etwas Glück auch Fischotter, doch er lebt sehr zurückgezogen.

Strände

Schneeweiß und feinsandig

Weite Strecken des Strandes der Insel sind stets gepflegt und malerisch, während sie in anderen Teilen naturbelassen sind und Sie somit am Strand beispielsweise Bernsteine finden. Neben einer Menge Badespaß sind am und im Wasser viele Aktivitäten wie Surfen und Segeln möglich. Die Umgebung der Insel gehört zu den bedeutsamsten Rastplätzen für Kraniche. Die Großvögel schätzen die herrliche Ruhe und Abgeschiedenheit der einmaligen Natur auf Hiddensee.

Charmante Fischerdörfer

Badespaß und Wohnkultur

Die Badestrände in Vitte, Neuendorf und Kloster werden in den Sommermonaten von Rettungsschwimmern überwacht. Die Ostseeinsel verfügt neben ihren atemberaubenden Naturschönheiten, der landschaftlichen Vielfalt und den charmanten Dörfern über verschiedene interessante und historische Sehenswürdigkeiten.

Dornbusch

Bekantestes Leuchtfeuer der Ostseeregion

Besuchen Sie das berühmteste Wahrzeichen: Der markante, etwa 100 Jahre alte Leuchtturm auf dem Dornbusch steht im Norden der Insel und ist für Besucher zugänglich. Besteigen Sie den 28 Meter hohen Turm und genießen Sie von der Aussichtsplattform aus einen grandiosen Blick über die Insel Hiddensee und das Meer.

Bernstein

Träne der Ostsee

Weite Strecken des Strandes der Insel sind stets gepflegt und malerisch, während sie in anderen Teilen naturbelassen sind und Sie somit am Strand beispielsweise Bernsteine finden. Sie sind beliebte Souvenire und erinnern an einen zauberhaften Ort.

Kunst und Kultur

Eine Insel voller Inspiration

Sind Sie Kunstliebhaber? Dann warten auf der Insel Hiddensee viele Ausstellungen und Künstlerhäuser darauf, von Ihnen besucht zu werden. Daneben gibt es verschiedene Museen, die rund um die Schifffahrt und Fischerei viel Wissenswertes vermitteln, beispielsweise das Fischereimuseum "Lütt Partie" in der Ortschaft Neuendorf.

Unternehmen Sie einen Ausflug in den Nationalpark, der ungefähr zur Hälfte die offene Ostsee ausmacht. Dies ist unter einer Führung möglich. Hiddensee ist dessen größte Insel. Der Nationalpark besitzt eine sehr artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Sie können beispielsweise Kegelrobben, Schweinswale, Mufflons, Seeadler und Rehe beobachten, mit etwas Glück auch Fischotter, doch er lebt sehr zurückgezogen.

Hat die Insel Hiddensee Ihre Begeisterung geweckt?
Klicken Sie auf die verfügbaren Immobilieninserate und vielleicht ist eine passende Immobilie schon dabei. Falls nicht, wir helfen Ihnen gern bei der Suche!

Zusammenfassung

Die Insel Hiddensee ist autofrei, verfügt aber über eine sehr gute Anbindung von der Schwesterninsel Rügen. Die Fähren verkehren ganzjährig. cSie ist der perfekte Ort zum Entspannen. Daneben bietet sie viele weitere Sehenswürdigkeiten wie den beliebten Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, Leuchtturm Dornbusch, den Sie schon von Weitem sehen werden, und das Gerhart-Hauptmann-Haus. Im Frühling und Herbst ist es ein tolles Erlebnis, auf der Insel Hiddensee tausende Zugvögel bei ihrer Reise zu den Brutplätzen zu beobachten.