Immobilie verkaufen

Junge Frau hat Segelruder in der Hand

Warum der Crew von Ostseetraum Immobilien das Ruder in die Hand geben?

Folgendes Szenario: Sie sind Eigentümer einer Immobilie und überlegen seit längerer Zeit, diese zu verkaufen.

 

Immer wieder stolpern Sie zwischen all den anderen Hürden bezüglich Preis, Verkauf, Vermietung, Verpachtung und sonstigen plötzlichen Gedanken über die Frage nach dem richtigen Steuermann Ihrer Vorhaben.

 

Sie selbst verfügen nicht über das notwendige Know-How der Vermarktung einer Immobilie, möchten aber verständlicherweise gewinnbringend veräußern.

 

Nun also stellt sich die Frage, wie Sie in all den sich bietenden Möglichkeiten die Richtige für sich auswählen, um gemeinsam mit dem richtigen Steuermann ans rettende Ufer - dem erfolgreichen und gewinnbringenden Verkauf Ihrer Immobilie - zu gelangen.

Wie wird der Makler ausgewählt?

Oftmals ist der erste Eindruck entscheidend - viele sehen den Makler oder seinen Internetauftritt und entscheiden dann aus dem Bauch heraus, ob es sich lohnt, einen Termin zu vereinbaren oder weitere Absprachen zu treffen. Knapp 94% aller Eigentümer handeln so.

Weiteres Kriterium ist die Kaufpreisermittlung durch den Makler. Oftmals bieten Makler und größere Unternehmen diese kostenlos an. Hier bekommt der mit dem lukrativsten Angebot laut 88% den Zuschlag. Bedenken sie aber: Geld ist oftmals nicht alles.

Und auch ein schneller Verkauf sollte nicht immer an erster Stelle des Interesses stehen.

Die Wahl des passenden Maklers ist also nicht so einfach.

Ehepaar lässt sich von einem Kundenbetreuer beraten

Hier kommt unsere soziale Kompetenz ins Spiel. Wir holen unsere zukünftigen Auftraggeber an der Stelle ab, wo das Wissen über die Vermarktung einer Immobilie aufhört.

 

Leider gehen einige Kollegen davon aus, dass sein Gegenüber keine Ahnung von der Immobilienbranche hat. Das ist ein gewaltiger Irrtum. In Zeiten der Digitalisierung ist der Kunde durchaus informiert und hat ein gutes Verständnis für das Immobiliengeschäft. Es braucht also sehr oft keine großen Aufklärungs-Referate.

 

Oft aber gehen die Menschen unbedarft an die Sache ran und da ist es wichtig, ohne Besserwisserei und ohne erhobenen Zeigefinger aufzuklären.

 

In der respektvollen Beratung unserer Kunden liegt neben der Kenntnis des regionalen Immobilienmarktes unsere Stärke. Dieses Feedback geben uns unsere Kunden immer wieder.

 

Haben Sie also keine Scheu, uns Ihre Fragen zu stellen. Wir beantworten Sie gerne. Bei Bedarf auch mehrfach.

 

Prüfen Sie uns einfach und entscheiden Sie dann!

Was dürfen Sie außerdem von Ostseetraum Immobilien erwarten?

Ostseetraum Immobilien stellt Ihnen die Erfahrung von über 20 Geschäftsjahren zur Verfügung. Unzählige Immobilieneigentümer haben uns schon ihre Immobilie zum Verkauf anvertraut.

 

Bevor wir Ihre Immobilie in den Verkauf nehmen, ermitteln wir deren Wert. Das machen natürlich auch unsere Mitbewerber, wobei einige Kollegen da sehr oft einen unrealistisch hohen Wert angeben, nur um den Auftrag zu bekommen. Lassen Sie hier Ihr Bauchgefühl entscheiden. Nicht immer ist der höchste angegebene Immobilienwert auch erreichbar. Sie dürfen davon ausgehen, dass Sie von uns umfassend beraten werden, welcher Kaufpreis für Ihre Immobilie tatsächlich erzielbar ist.

 

Anschließend erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam die beste Verkaufsstrategie, suchen die passenden Immobilienportale, erstellen ein aussagefähiges Exposé und helfen Ihnen, alle notwendigen Unterlagen zusammen zu stellen. Die Bilder für das Exposé werden durch angefertigt. Dabei achten wir auf die bestmögliche Präsentation des Objektes. Wichtig dabei sind Belichtung und Dekoration. Fall keine originalen Grundrisse mehr vorhanden sind, fertigen wir diese neu an.

Bevor wir in die öffentliche Präsentation der Verkaufsobjekte gehen, bekommen unser Kunden, die in unserer Datenbank gespeichert sind und es möchten, als erste das Exposé und damit die Immobilie angeboten. Im besten Fall ist hier bereits der Käufer vorhanden und eine öffentliche Werbung ist nicht mehr nötig.

 

Kundenanfragen werden durch uns zeitnah bearbeitet. Hierbei werden die Interessenten nach Ihren genaue Suchkriterien gefragt und auch nach der Höhe der möglichen Investition. Während dieser Erstgespräche klärt sich sehr schnell, ob eine Besichtigung des angefragten Objektes Sinn macht oder nicht. Wir können auf diese Weise dem sogenannten ImmobilienTourismus vorbeugen.

 

Grundsätzlich sind wir bei jeder Besichtigung vor Ort dabei. Wir schicken unsere Käuferinteressenten niemals allein zum Objekt. Wir präsentieren die Immobilie und führen erste Gespräche zu den Preisverhandlungen. Sie müssen sich mit dem Interessenten bis hier her nicht auseinandersetzen.

Älteres Paar trinkt Kaffee und unterhält sich

Bei schwierigen Objekten bleiben wir bis zum Verkaufserfolg an Ihrer Seite und suchen nach Lösungsansätzen. In diesen Fällen gehen wir auch gerne auf befreundete Immobilienmakler zu und bitten diese um Mithilfe bei der Suche nach einem passenden Käufer. Diese Prozedere hat große Vorteile für unsere Auftraggeber. Alle Terminabsprachen werden weiter durch uns getätigt. Sie haben keinen Mehraufwand sondern eine höhere Vermarktungschance durch weitere Maklerkollegen. Dadurch kann sich durchaus ein schnellerer Verkaufserfolg einstellen.

 

Kaufpreisverhandlungen werden durch uns geführt oder zumindest begleiten wir Sie durch diese Verhandlungen, bis zum erfolgreichen Abschluss. Dabei gilt es, das richtige Maß an Entgegenkommen und Standhaftigkeit zu finden. Zu viel im Preis nachzugeben, könnte Ihnen einen unnötigen Verlust einbringen. Zu hart auf seine Preisforderung zu beharren kann den Käufer mit dem potentiell besten Angebot verschrecken und der Verkauf wird endlos hinausgezögert oder endet mit einem unschönen Resultat. Auch in dieser Phase des Verkaufes können Sie auf unsere jahrelange Branchenerfahrung vertrauen.

 

Die Vorbereitung des notariellen Kaufvertrages ist ebenfalls Teil unseres Services für Sie. Gewöhnlich sucht sich der Käufer, die ja auch die Kosten des Notares zu trage hat, das Notariat aus. Wir sprechen gerne Empfehlungen aus und reichen alle notwendigen Unterlagen und Daten an die Kanzlei des gewünschten Notariats ein. Bis zur Beurkundung werden wir sowohl mit dem Verkäufer, als auch mit dem Käufer den Vertragsentwurf Punkt für Punkt besprechen. Wir kümmern uns um eventuelle Korrekturen im Vertrag und vereinbaren auch den Termin zur Beurkundung. Natürlich sind wir bei der Vertragsunterzeichnung mit an Ihrer Seite.

 

Abschließend unterstützen wir Sie auch bei der Übergabe des Hauses an den neuen Eigentümer. Zählerstände müssen abgelesen werden. Der Käufer erhält alle Bauunterlagen und Rechnungen der letzten Modernisierungen und Reparaturen.

Was kostet Sie der Service von Ostseetraum Immobilien?

Kreditkarte wird am Laptop bearbeitet

Seit dem 23. Dezember 2020 ist die neue Maklerverordnung in Bezug auf die Provision für Immobilienmakler in Kraft getreten. Was bedeutet dies nun für die Verkäufer von Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen?

 

Wenn Sie heute Ihr Einfamilienhaus oder Ihre Eigentumswohnung mit Hilfe von Ostseetraum Immobilien verkaufen möchten, gibt es drei Möglichkeiten, den Service zu honorieren.

 

Zum einen kann die Provision zwischen Verkäufer und Käufer hälftig geteilt werden. Diese Variante ist aus unserer Sicht fair, da wir ja unterm Strich tatsächlich für beide Parteien tätig sind. Dabei darf dem Käufer nicht mehr Provision in Rechnung gestellt werden, als dem Verkäufer. Das heißt im Klartext: Ist der Verkäufer bereit, dem Makler eine Provision in Höhe von 3,56 % inkl. MwSt. vom beurkundeten Kaufpreis zu bezahlen, kann  der Makler vom Käufer ebenfalls eine Provision in Höhe von 3,56 % inkl. MwSt. erhalten. Erhält der Makler vom Verkäufer nur 2,38 % inkl. MwSt. vom beurkundeten Kaufpreis, braucht auch der Käufer nur 2,38 % inkl. MwSt. bezahlen.

 

Eine andere Variante wäre es, dass der Verkäufer die Provision in Höhe eines vereinbarten Prozentsatzes für den Makler alleine trägt. Dies ist von Bedeutung, wenn der Verkäufer hohen Wert darauf legt, dass der beauftragte Makler ausschließlich seine Interessen vertritt und somit auch die Verhandlungen mit dem potentiellen Käufer nur im Interesse des Verkäufers führt. Es ist auch kein Geheimnis, dass eine Immobilie, die provisionsfrei für den Käufer angeboten wird, viel interessanter für diesen ist. Ein schnellerer Verkauf zu einem attraktiven Preis ist hier sehr wahrscheinlich.

 

Dann ist da noch die Möglichkeit,  dass der Verkäufer die Maklerprovision als eine feste Summe mit dem Makler vereinbart. Diese Summe ist dann unabhängig vom erzielten Kaufpreis. Sind zum Beispiel 10.000 € inkl. MwSt. vereinbart, bleibt es auch bei dieser Summe, wenn der Kaufpreis über dem erwarteten Ziel liegt. Auch in dieser Variante bleibt der Käufer von der Provision befreit und ein schneller Verkauf ist möglich.

 

Sollten Sie ein Grundstück, ein Mehrfamilienhaus, ein Anlageobjekt oder eine Gewerbeimmobilie zu verkaufen haben, dann bleibt die neue Maklerverordnung hiervon unberührt. Die neuen Regeln gelten ausschließlich für den Verkauf von Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern.